Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

HYPER

Projektlaufzeit: 01.06.2019

Für diese Studie werden aktuell 5-jährige Kinder gesucht, die uns gerne unterstützen möchten

Worum geht es in dieser Studie?

Der Zusammenhang zwischen Sehschärfe und Lesefähigkeiten

Die Funktion der visuellen Fähigkeiten ist im heutigen Alltag von höchster Relevanz. Auch in der Schule und vor allem beim Erlernen des Lesens sind sie nicht wegzudenken. Eine spezielle Art der Sehschärfe, die Nonius-Sehschärfe, wird mit dem Lesen-Lernen in Verbindung gebracht. Im Rahmen der geplanten Langzeitstudie soll untersucht werden, inwieweit das Lesen-Lernen mit der Entwicklung der Sehschärfe zusammenhängt.

Dafür werden Kinder im letzten Kindergartenjahr (Alter 5-6 Jahre, N = ca. 50-60) kurz vor der Einschulung, ein Jahr und zwei Jahre später untersucht. Dadurch, dass die Kindern mehrfach untersucht werden, ist es möglich den Entwicklungsverlauf sowohl der Lesefertigkeiten als auch der Nonius-Sehschärfe abzubilden. Da die zentrale Forschungsfrage dieses Projektes darauf abzielt, Sehschärfe und Lesefähigkeiten in Verbindung zu bringen, werden die Kinder mehrere Tests zu Lesefähigkeiten und der Sehschärfe durchlaufen.

Die Überprüfung der Nonius-Sehschärfe wird sowohl behavioral als auch elektrophysiologisch (EEG) stattfinden, da Kinder in diesem Alter ggf. nicht dazu in der Lage sind, angemessen anzugeben, wie sie die dargebotenen Stimuli wahrnehmen. Das non-invasive EEG bietet hier eine gute Möglichkeit, da wir durch die Messung der Gehirnaktivität nicht auf die Antworten der Teilnehmenden angewiesen sind. Als Vergleichsstichprobe zu den Kindern wird eine Stichprobe von jungen Erwachsenen (Alter ca. 20-25 Jahre, N = ca. 25) dienen. Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier.

Projektteam: Prüfer, Weigelt

Poster_Homepage

Button_Projektinfo


Nebeninhalt

Kontakt

Helen Prüfer, M.Sc.

Betreff: HYPER

Flyer als Download