Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

FLEXIT

Projektlaufzeit: 01.05.2020 - 31.12.2020

Für diese Studie werden aktuell Proband*innen im Alter von 10 bis 22 Jahren gesucht

Ein kniffliges Online-Lernspiel für Zuhause

Das Lernen neuer Zusammenhänge erfordert das flexible Integrieren wahrgenommener Informationen in den Kontext des Lernenden. Dies gilt auch für das Umlernen bereits etablierter Verbindungen. Da kognitive Flexibilität sowohl im Lernen als auch im Umlernen essenziell ist, kombiniert diese Studie beide Formen des Lernens in einem Paradigma, um die Funktion der kognitiven Flexibilität genau zu beschreiben. Das Lernverhalten verändert sich stark im Zuge der Entwicklung von Kindheit über Jugend zum Erwachsenen. Die Veränderung der kognitiven Flexibilität über diese Entwicklungsstufen hinweg könnte über die stattfindenden Reifungsprozesse Aufschluss geben und erklären warum Kinder, Jugendliche und Erwachsene so unterschiedlich lernen.

Mit dieser Studie erforschen wir die Entwicklung kognitiver Flexibilität. In einer spielerischen Aufgabe lernen Proband*innen einzuschätzen, ob Süßigkeiten bei einer fiktiven Gruppe an Freunden Bauchschmerzen auslösen oder nicht und entscheiden, welche Süßigkeit sie ihren Freunden mitbringen möchten. Dieses Spiel wird unter Anleitung eines Versuchsleiters oder einer Versuchsleiterin im Webbrowser der Teilnehmer*innen ausgeführt. Zusätzlich beantworten die Teilnehmer*innen Fragebögen. Insgesamt nimmt die Testung circa eine Stunde in Anspruch. Für unsere Studie benötigen Sie lediglich einen Computer mit Internetzugriff. Als Dankeschön für die Teilnahme erhalten die Proband*innen einen Gutschein im Wert von 10€ für den Onlineshop der Thalia-Buchhandlung. Die Studie wird durch Gelder aus dem Sonderforschungsbereich 1280 des DFG finanziert.

Projektteam: Bamberg, Hagelweide, Weigelt


Nebeninhalt

Kontakt

Christoph Bamberg, M.Sc.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Drittmittelprojekt A16, SFB 1280